FZ Warnemünde
English

 

 

Das Forschungszentrum

 
1995 - 1997 baute die Hansestadt Rostock in ihrem Stadtteil Warnemünde das "Forschungszentrum für Biosystemtechnik und Biomaterialien" in Kooperation mit der Universität Rostock. Gefördert wurde das Projekt vom Wirtschaftsministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der EU.

Forschungszentrum WarnemündeForschungszentrum WarnemündeForschungszentrum Warnemünde

Der einmalige Forschungs- und Produktionskomplex ermöglicht eine wirtschaftsnahe Forschung und Entwicklung und erleichtert jungen technologieorientierten Unternehmen den Weg in die Marktwirtschaft. Auf den insgesamt 5 035 m² haben sich Firmen aus den Bereichen des medizinischen Gerätebaus, der Biotechnik und -medizin, der Laser- und Messtechnik und der Zell- und Implantattechnologie angesiedelt.

Forschungszentrum WarnemündeForschungszentrum WarnemündeForschungszentrum Warnemünde

Mit den vielen fachverwandten Firmen in direkter Nachbarschaft (teilweise Ausgründungen aus dem Forschungszentrum) bieten sich beste Forschungs- und Arbeitsbedingungen für Wissenschaftler und Unternehmen sowie eine schnelle Verwertbarkeit von Forschungsergebnissen in marktfähige Produkte. Die enge interdisziplinäre Vernetzung von Biologen, Medizinern, Physikern und Ingenieuren auf dem Gebiet der mikrophysiologischen und bioelektronischen Zell-Analytik und -Sensorik und der technischen Nutzung von Biosystemen ist ein großer Standortvorteil für unsere Mieter.

Forschungszentrum WarnemündeForschungszentrum WarnemündeForschungszentrum Warnemünde

 
Fakten und Zahlen:
Investitionskosten 18,3 Mio Euro (inkl. 90 % Fördermittel des Landes und der EU)

Baubeginn: Dezember 1995
Rohbauübergabe: 28.10.1996
Fertigstellung: 31.05.1997

 

Forschungszentrum Warnemünde www.isuma.de